Rauchwarnmelder

Die Gefahr von Bränden in Häusern und Wohnungen – zumeist ausgelöst durch einen technischen Defekt – wird häufig unterschätzt.

Rauchwarnmelder sind ein einfaches, aber effektives Mittel, um das Risiko, von einem Brand überrascht zu werden, zu minimieren und so Schlimmeres zu verhindern.

Rauchmelderpflicht!


Die Anbringung von Rauchwarnmeldern ist seit dem 01. Januar 2017 sowohl für Vermieter als auch für Eigentümer gesetzlich vorgeschrieben.  Gemäß Landesbauordnung müssen in allen Kinderzimmern und Schlafräumen, sowie in Fluren die als Rettungswege dienen, Rauchwarnmelder installiert sein, um einen Mindestschutz vor Brandgefahren zu gewährleisten (§ 47 Abs. 3 BauO NRW).

Einzeln oder funkvernetzt?


Für vermieteten Wohnraum oder kleinere Wohnflächen eignen sich Einzelmelder, für mehrgeschossige Wohnungen oder Einfamilienhäuser sind vernetzte Rauchwarnmelder die beste Wahl. Im Gegensatz zu Stand-alone-Geräten sind diese über ein Funknetz oder ein zentrales Empfangsgerät miteinander verbunden. Sobald ein Melder eine Brandgefahr detektiert, werden ebenfalls alle weiteren, im Verbund befindlichen Rauchwarnmelder ausgelöst. Dies ermöglicht eine großflächigere beziehungsweise stockwerkübergreifende Alarmierung.

Wärme- und Kohlenmonoxid-Melder


Für einen umfangreicheren Schutz vor Brandgefahren, Rauch- und Gasentwicklung, können Rauchwarnmelder durch Wärme- oder Thermomelder beziehungsweise Kohlenmonoxid-Melder wertvoll ergänzt werden. Im Gegensatz zu Rauchmeldern detektieren Wärmemelder Hitze, und sind vor allem an den Orten einsetzbar, an denen regelmäßig gewollt Rauch oder Dampf entsteht, wie der Küche, der Sauna, Garagen oder staubigen Kellerräumen.
Befindet sich in den Räumlichkeiten ein offener Kamin, Gasofen oder Heizkessel empfiehlt sich die Installation eines zusätzlichen CO-Melders, denn schon geringe Mengen Kohlenmonoxids können zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führen und im schlimmsten Fall sogar eine lebensbedrohliche Vergiftung auslösen. Der Melder misst die Kohlenmonoxid-Konzentration in der Raumluft und löst Alarm aus, sobald diese einen kritischen Wert überschreitet.

Telenot – Technik für Sicherheit